Homepage des Personalrats

der Rechtsreferendare am Landgericht Düsseldorf

Prüfungsprotokolle

Der Personalrat gibt Prüfungsprotokollen aus der mündlichen Prüfung des
2. Staatsexamens aus.

Für freiwillig eingesandte Prüfungsprotokolle sind wir aber weiterhin sehr dankbar!

Bitte beachten:
Lest die FAQs zum Protokollverleih und die folgenden Ausführungen!

Ab dem 01.04. 2014 funktioniert das Verleihsystem wie folgt:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Die Zahl derjenigen, die Protokolle bei uns entleihen, ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Referendarinnen und Referendare aus ganz NRW (und darüber hinaus) fragen bei uns an.

Künftig werden jedoch nur noch Bestellungen von Referendarinnen und Referendaren berücksichtigt, die den OLG-Bezirken Düsseldorf oder Hamm angehören.

Hintergrund ist, dass der Personalrat der Referendare in Köln ebenfalls einen Protokollverleih anbietet. Referendarinnen und Referendare aus dem OLG-Bezirk Köln haben die Möglichkeit, dort Prüfungsprotokolle zu erhalten.

Deswegen ist – ab dem 01.04.2014– bei Bestellungen von Protokollen neben:

1. der Ladung zur mündlichen Prüfung und

2. einem Nachweis über die Überweisung des Pfandbetrages

3. auch die Mitteilung über die Aufnahme in den Referendardienst

(oder eine andere Bestätigung, aus der sich die Zugehörigkeit

zum OLG-Bezirk ergibt), bei uns einzureichen.

Unser Anspruch ist, dass Ihr möglichst schnell nach Eurer Bestellung die Protokolle in Euren Emailpostfächern habt.

Wir bitten Euch daher um vollständige Übersendung der geforderten Nachweise.

Im OLG-Bezirk Hamm besteht bis jetzt kein von einem Personalrat organisierter Protokollverleih. Um den Referendarinnen und Referendaren aus diesem OLG-Bezirk weiterhin den Zugang zu Protokollen zu ermöglichen, können diese weiterhin Protokolle auch über uns beziehen. Unser Ziel ist es, dass auch im Bezirk Hamm ein Protokollverleih aufgebaut wird. Falls ihr hieran Interesse habt, stehen wir euch gerne zur Verfügung.

 

1. Ausgabe

Die Ausgabe der Prüfungsprotokolle erfolgt ausschließlich per E-Mail-Versand.

Überprüft bitte eure Spam-Ordner, gelegentlich geraten unsere Mails mit den Protokollen in eben jene.

2. Notwendige Angaben bei Protokollbestellung

Damit eure Email entsprechend schnell bearbeitet werden kann, findet eine Sortierung nach der von euch formulierten Betreffzeile statt.

Es wird zwischen 3 Arten von Protokollanfragen unterschieden:

a) Generelle Anfrage / Information zu den Protokollen
b) Verbindliche Bestellung von Protokollen
c) Von Euch erstellte Protokolle

Für generelle Anfragen nach a) ist in der Betreffzeile „Anfrage Protokolle“ zu vermerken.

Für verbindliche Bestellungen nach b) ist in der Betreffzeile „Bestellung Protokolle“ zu vermerken.

Bitte beachtet hier:
– Da uns in letzter Zeit vermehrt unseriöse Anfragen erreicht haben, ist für die Zusendung der Protokolle nun zwingend vorausgesetzt, dass ihr uns einen Scan oder ein Foto eurer Einladung zur mündlichen Prüfung als Anhang zu eurer Email zusendet. Dies gewährleistet, dass wir euch, nämlich den Referendaren, die sich auf die Prüfung vorbereiten, die Protokolle zusenden können.

– Es beschleunigt die Zusendung der Protokolle an euch, falls Ihr eure Überweisung des Pfandbetrages als Screenshot, Scan oder Foto ebenfalls eurer Email beifügt. Dadurch müssen wir nicht zwangsläufig auf den Geldeingang auf dem Vereinskonto abwarten.

– ab dem 01.04.2014 benötigen wir zusätzlich einen Scan oder Foto eurer Ladung in den Referendardienst, oder einen ähnlichen Nachweis, aus dem eure Stammdienststelle OLG Düsseldorf oder OLG Hamm zu erkennen ist.

Für von euch erstellte Protokolle, entsprechend c) gebt bitte in der Betreffzeile „Erstellte Protokolle“ ein.

Sollte Eure Email nicht die entsprechenden Betreffzeile enthalten, müsst ihr ggf. mit einer verspäteten Antwort rechnen.

Aus der unten angehängten Liste könnt Ihr Euch Eure Prüfer auswählen. Die Zahl der Protokolle unterliegt keiner Beschränkung, allerdings darf es sich um maximal drei Prüfer – einen aus jedem Rechtsgebiet – handeln. Anschließend könnt Ihr eine E-Mail an

info@rechtsreferendare-duesseldorf.de

schicken und uns die Namen Eurer Prüfer mitteilen. Bitte gebt in dieser E-Mail auch das Datum Eurer mündlichen Prüfung an.

3. Pfand

Der Pfandbetrag beträgt 60 EUR. Diesen Betrag solltet Ihr – am besten schon gleichzeitig mit dem Versand der E-Mail an folgende Bankverbindung überweisen:

Verein zur Förderung der Rechtsreferendare am LG Düsseldorf
Volksbank Düsseldorf Neuss

IBAN: DE97 3016 0213 0022 0030 11

BIC: GENODED1DNE

Nachdem Ihr überwiesen habt, bitten wir Euch, von Anfragen abzusehen. Wir mailen Euch die Protokolle innerhalb von wenigen Tagen nach Eingang des Geldes zu bzw. nach Erhalt des Nachweises über die Überweisung.

4. Vorgaben für die Erstellung eigener Protokolle

Eure eigenen Protokolle sollen mit der Mustervorlage des Personalrats erstellt werden. Sie hängt ergänzend auch der E-Mail an, mit der Ihr Eure Protokolle bekommt. Ein einzelnes Protokoll darf den Umfang von einer DIN-A4-Seite Fließtext (exklusive Absätze) nicht unterschreiten und muss wie folgt formatiert sein:

Dateiformat: PDF, Schriftart: Arial, Schriftgröße: 11, Zeilenabstand: maximal 1,3.

Bitte benennt Eure Protokolle nach folgendem Muster:

[Name des Prüfers ohne Titel]_[Kennzeichung des Faches: Z=Zivilrecht, S=Strafrecht, Ö=Öffentliches Recht]_[Datum der Prüfung im Format JJJJ_MM_TT].pdf

also zum Beispiel:   Schmitzke_Ö_2010_02_15.pdf

5. Frist für Erstellung eigener Protokolle

Nach Eurer mündlichen Prüfung habt Ihr zwei Wochen Zeit, um die Protokolle zu erstellen. Diese Frist ist im Interesse aller zukünftigen Kandidaten notwendig, damit die Qualität der eingegangenen Protokolle gewährleistet ist. Nach mehr als zwei Wochen wird man sich kaum noch an die genauen Inhalte der Prüfung erinnern können, so dass die Protokolle für spätere Interessenten nicht ergiebig sind.
Solltet Ihr Euch entscheiden kein Protokoll zu schreiben oder wird die Frist nicht gewahrt, werden die eingezahlten 60 EUR einbehalten und kommen dem gemeinnützigen Verein zur Förderung der Rechtreferendare am LG Düsseldorf e.V.  zugute.

6. Rücküberweisung des Pfandbetrages

Schickt Eure Protokolle innerhalb der zweiwöchigen Frist an info@rechtsreferendare-duesseldorf.de. Bitte gebt dabei Eure Bankverbindung (IBAN!!) an. Sobald die Protokolle vollständig bei uns eingegangen sind, überweisen wir Euch die 60 EUR zurück.

Bitte habt Verständnis, dass die Rücküberweisungen gesammelt werden und der Geldeingang auf Eurem Konto bis zu 3 Wochen in Anspruch nehmen kann. Wir bitten Euch, auf Rückfragen vor Ablauf der 3 Wochen zu verzichten. Vergesst bitte nicht, dass wir die Personalratsarbeit auch neben dem Referendariat leisten und wir dort auch entsprechend zeitlich eingebunden sind. Wir bemühen uns weiterhin, Eure Anfragen und Anliegen schnellstmöglich zu erledigen.

Ganz wichtig: Falls das Geld von einem anderen Konto überwiesen wurde, so teilt uns dieses bitte auch entsprechend in der Email mit, damit wir es auch zuordnen können.

7. Liste der Prüfernamen

Sollten die Namen Eurer Prüfer nicht auf der unten stehenden Liste augeführt sein, so teilt uns diese trotzdem mit. Uns liegen auch Protokolle aus Köln vor, vielleicht ist der Prüfer bei diesen Protokollen dabei.

Wir danken allen Absolventen, die uns bisher Ihre Protokolle zur Verfügung gestellt haben und sind auch weiterhin für freiwillige Einsendungen dankbar. Protokolle folgender Prüfer können wir Euch bis jetzt anbieten (die Liste wird fortlaufend und zeitnah aktualisiert):

Noch Fragen? Unter info@rechtsreferendare-duesseldorf.de !!!

Stand: Juli 2018

A

Anders
Andexer
Andrick
Arnold
Arntz
Auchter-Mainz
Augstein
Ausetz

B

Bach
Baden
Bätge
Banke
Bartels
Bartha
Barteau
Baur
Becker (Vors. LJPA aD)
Becker, Michael (RA)
Becker, Rolf-Helmut (RA)
Beeck, von der
Bedschneider
Behrend
Bender (RiLG Aachen)
Bender (Präs. LG Duisburg)
Beneke
Benesch
Berger (RiVG)
Bergmann
Beseler
Beusch
Bick
Bien
Binnewies
Bleistein
Blöse
Blum-Idehen
Bock
Bockey
Bockum
Bode
Bodens
Böhm
Bönders
Börger
Boos
Borggreve
Borgschulze
Bräuer
Brahm
Brand (RA)
Brand (RiArbG)
Brandts
Brauer
Bredschneider
Breiler
Breitwieser
Brückner (ehemals Elling)
Brüggemann
Brüggemeier
Brünger
Budach
Buddelmann-Vogel
Büch
Bühler (Präs. LJPA)
Bühler (RA)
Büllesfeld
Bünten
Büser
Büth
Burghoff
Buschwa
Buter

C

Charlier
Claßen
Cremer
Czekalla
Czinczoll

D

Dabitz
Dall
Debusmann
Decker
Demmer
Deventer
Deville
Dienes
Dittmer
Dylla-Krebs

E

Eickelberg
Endriss
Erker
Esders
Eumann
Ewelt

F

Fessler
Feuerstein
Feustel
Fiolka
Fischer
Flege
Fömpe
Franken
Fritsche
Frobel

G

Gageik
Gäntgen
Gathen
Geilenbrügge
Gerber
Gerharz
Gilberg
Glomb
Gnisa
Göge
Göhle-Sander
Golüke
Graf-Schlicker
Greier
Grünning
Grinten, van der
Günther

H

Haas
Hackbarth-Vogt
Hackert
Haderlein
Hagenkamp
Halstenberg-Bornhofen
Hammerschlag
Hampel
Hannewald
Hartung
Hasselbach, von
Hauck
Hausen
Heiliger
Heinrich (MinR)
Heinrich (VizePräs. LG)
Heinrichs
Hellfeld
Helmkamp
Hengstenberg (ehemals Lepa)
Henke
Hensen
Henzler
Herfort
Herkelmann-Mrowka
Herkenberg
Herlt
Hesse
Hinne
Hinrichs
Hoffmann
Hölscher
Holling
Holtbrügge
Holthausen
Hommel
Horst
Hospes
Hövel, van den
Hucklenbroich
Hüffner
Huff
Hunke
Huschens

I

Isenhardt
Ismar
Istel

J

Jacoby
Jaeger
Jäger
Jansen (RiArbG)
Jansen (RiOLG)
Jansen, Norbert (LOStA)
Jansen, Peter (OStA)
Jasper
Jestaedt
Jockels
Jöhren
Jost
Juhnke
Jungclaus
Jungermann
Jurgeleit
Jürgens
Just

K

Kaminski
Kamp
Kania
Kanzler
Kapischke
Kappelhoff
Kapplinghaus
Kassen
Keiluweit
Keller
Kemper
Kentgens
Kerstingtombroke
Kiesebrink
Kiggen
Kinold
Kirsten
Kiskel
Klaas
Klaps
Klein
Kleinschnittger
Klenke
Kliver
Klocke
Klom
Klövekorn
Klünemann
Klupp
Knemeyer
Kodal
Koewius
Kollatz
Korbion
Kossmann
Kosziol
Kowal
Krakau
Krause
Kretschmer
Kreutz
Krumbiegel
Krüssmann
Kubink
Kuipp
Kundert

L

Lange
Lascho
Lässig
Lefringhausen
Lehmberg
Lehmler
Leininger
Leisten
Lelley
Lemke
Lenz
Leu
Lichtinghagen
Liebermann
Liebheit
Limpens
Lincke
Linden
Linkens
Linnenbrinck
Lohmann
Loose
Lottes
Löwisch
Lübbert (RA)
Lübbert (VorsRi. VG)
Lüblinghoff
Ludwig
Lünterbusch

M

Malsch
Mandt
Maritzen
Marl
Märten
Marwinski
Marx
Mattonet
Maurer-Wildermann
May
Mecking
Meise
Merschmeier
Michels
Miche-Seeling
Minnerop
Mlodizian
Moormann
Morawitz
Morgenstern
Morsbach
Möllmann
Mörsch
Müller (RA / StDir a.D.)
Müller (OStA)
Müller (Präs. LG)
Müller (RiOLG)
Müller (VorsRi. OVG)
Müller-Mann-Hehlgans
Müller-Steinhauer
Mrowka-Herkelmann
Murmann-Suchan

N

Nagel
Napierala
Neumann
Neuvians
Niebel
Niekrens
Nimphius
Nöcker
Normann

O

Ockermann
Odenthal
Oellers
Oeynhausen
Okonek
Opterbeck
Otte
Ostheide

P

Pallme-König
Pappritz, von
Paßmann
Paulick
Paulsen
Paulußen
Pera
Pesch
Peus
Pfümpe
Pieper
Pisters
Pistor
Pleuger
Plücker
Poelmann
Poggel
Pollender
Pommer
Prömse
Proppe
Proyer
Pruskowski
Pünder
Pütz

Q

Quantius
Quarch
Quick

R

Radtke
Ramin
Rasche-Sutmeier
Rauball
Regul
Reitemeier
Reitze
Renesse
Renziehausen
Reppel
Rethemeier
Reyer
Rheinberg
Richter (LMR)
Richter (RA)
Richter (RiOLG)
Riedel
Riehe
Rinke
Röbe
Rohde
Röhr
Roitzheim (Präs. LG)
Roitzheim (VorsRi. VG)
Rosenberg
Rosenberger
Rossmüller
Rostek
Röwer
Roth
Rubel
Ruhe (VorsRi. LG)
Ruhe (VorsRi. ArbG)
Rüffner
Rüter
Rüthers
Rummel
Russack

S

Saal
Sabrowsky
Sälzer
Sauer
Schäfer (RA)
Schäfer (VorsRi. LG)
Schafranek
Schambert
Schäpers
Scharpenberg
Schaumburg
Schempinski
Schenkelberg
Schepers
Scherf
Schieszek
Schiffler
Schipanski, von
Schlapka
Schleifenbaum
Schlewing
Schmeken
Schmerfeld-Tophof
Schmidt (RiOLG)
Schmidt (RiLG)
Schmidt-Eichhorn
Schmidt-Troje
Schmieszek
Schmitt
Schmitz (VorsRi. LG)
Schmitz (Prof. FH)
Schmitz-Henrich
Schmitz-Justen
Schnabel
Schneider (MinRat)
Schneider (VorsRi. OVG)
Schnell
Schnieder
Scholten
Schöler
Scholz (RiLG)
Scholz (Kanzler Uni Hannover)
Schommertz
Schöne
Schönewerk
Schönwitz
Schossier
Schotten
Schraa
Schrade
Schrader
Schramm
Schüller (RA)
Schüller (RR JVA)
Schulte (VizePräs. LAG)
Schulte (Präs. LG Wuppertal)
Schulte (Präs. AG Köln)
Schulte-Trux
Schultz (Präs. AG Köln)
Schulz (LJPA)
Schulz (RiOLG)
Schulze
Schulze-Lange
Schürmann
Schuschke
Schuster
Schwefer
Schwerdt
Schwerin, Gräfin von
Schwieren
Schwitanski
Seeger
Seifert
Selter
Siedhoff
Siegert
Siegmund
Sievers
Simons von Bockum
Skrypzak
Söhnchen
Sommer
Soyka
Specht
Specks
Spelthahn
Sridharan
Stader
Stallknecht
Statthalter
Stech
Stehr
Stein, vom
Stein-Visarius
Steiniger
Stenert
Stephan
Stobbe (RA)
Stobbe (RiOLG)
Strohe
Strothmann-Schiprowski
Stueber
Stylianidis
Suhle
Surmann
Szepanski

T

Tewes
Theissen (RiLG)
Theißen (VorsRi. LG)
Thesling
Thiele
Thiemann
Thole
Thomas
Thom-Eben
Thurn
Tönnkämper
Tönskemper
Tröber
Türpe
Turcksin
Tyczewski

U

Ulrich

V

Vahrenbrink
Vinkeloe
Vogelsang
Völkel
Völker
Völsen
Vogt (Präs. LG)
Vogt  (OStA)
Voigt
Vossen

W

Wagenitz
Wagner
Wahrendorf
Walden
Waldhausen
Wasser
Weber (RAin)
Weber (VizePräs. LG)
Weber (Ri OLG)
Weber (RiLG)
Webler
Weik
Weilke
Weingarten
Weiß
Weißauer
Weißhaupt
Wenner
Werner
Werthmann
Weyer
Weyland
Wienholt-Günther
Wiesmann
Wilfinger
Wilke
Willems
Winn
Witte (RA)
Witte (RiVG)
Wolf (Landrat)
Wolf (VorsRi. OLG)
Wolff
Wolff (VorsRi. OVG)
Wolker
Wolsztynski
Wolters
Womelsdorf
Worzalla

Z

Zerbes
Zimmermann

Euer Personalrat

2 Kommentare

  1. Pingback: Mündliche Prüfung im 2. Staatsexamen | Juraexamen.info

  2. Pingback: Prüfungsprotokolle mündliche Prüfung – Zweites Staatsexamen | Zweites Staatsexamen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.